Preisträger

Hessen-Champions 2016 der Kategorie Jobmotor
Finalist

Seit 1957 gibt es für Mitarbeiterkinder der EU Europäische Schulen. Der Oberste Rat der Europäischen Schulen wollte eine Öffnung für alle Kinder. So wurde 2011/12 die erste private Europäische Schule in Bad Vilbel errichtet. Es ist die erfolgreichste Privatschulgründung der letzten Jahre.

Die Stadt verpachtete günstig das Grundstück. Die Stadtwerke Bad Vilbel – Eigenbetrieb/Immobilienbetrieb – bauten in rekordverdächtiger Zeit das Schulgebäude, da privates Risikokapital nicht zu bekommen war.

Der Bad Vilbeler Bürger Dr. Hansgeorg Jehner stellte seine gemeinnützige Humanistische Stiftung als Träger der gemeinnützigen Schul-GmbH zur Verfügung, die Schulträger und Mieter des Gebäudes ist. Er sicherte die Anlaufverluste und das Inventar finanziell ab.

Der ehrenamtliche 1. Werkleiter Klaus Minkel der Stadtwerke Bad Vilbel übernahm gleichfalls ehrenamtlich die Geschäftsführung der Schule (Finanzen, Bauen und Recht).

Von rund 400 Schülern stieg die Schülerzahl auf aktuell über 1.400.

Der Umsatz stieg von 3,6 Millionen Euro auf 13,8 Millionen Euro. 2016/2017 werden 15,4 Millionen Euro erwartet.

Die Lehrerzahl stieg von 0 über 57 im ersten Schuljahr auf aktuell 164.

Nach den Anlaufverlusten aus drei Schuljahren wurden im letzten Schuljahr erstmals schwarze Zahlen geschrieben, auch dank der Unterstützung durch das Land Hessen, die nach drei Jahren einsetzt.

Europäische Schule RheinMain gGmbH

Kontakt

Europäische Schule RheinMain gGmbH
Theodor-Heuss-Straße 65
61118 Bad Vilbel

Tel. +49 6101 – 505 66 0
Fax +49 6101 – 505 66 90

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.es-rm.eu/

Europäische Schule RheinMain gGmbH
LAND HESSEN IMAGEFILM

The Hessen Way of Life

Der Imagefilm des Landes wirbt bei Investoren im In- und Ausland für Hessen als starken Wirtschaftsstandort.